Samstag, 24. März 2012

Um Kameras Willen

Jetzt sitze ich hier, stopfe mich mit Raffaello und Chips voll, obwohl mir bereits mehr als nur übel ist und das nur, weil meine Kamera jetzt anscheinend endgültig keinen Nerv auf mich hat. Sie geht von allein aus, gibt mir Hoffnung um sie zu zerstören. [Möglicher Leserkommentar: „Hää? Wie kann Kamera so Hoffnung zerstören, was das?] Wie? Nun, sobald sie sich tatsächlich mal durchgerungen und etwas scharf gestellt hat, mein Finger langsam aber sicher den „Auslöser“ drückt, geht sie aus.
Meine Reaktion: Lächeln. Lächeln. Lächeln. Augen zucken. Lächeln. Komisch lachen. Verzweifelt lachen.
Fotos werden also in nächster Zeit nicht veröffentlicht, leider.
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich für die nächste Klausur noch 'ne Menge zu lernen habe, nur habe ich jetzt ein Problem: Ich habe keine Lust. Mein Ziel war es, heute mit dem Lernen anzufangen, mal sehen, ob es klappt. Man kann es hier höchstwahrscheinlich morgen nachlesen.

Kommentare:

ninii hat gesagt…

Ich habe mir auch vorgenommen zu lernen.. naja das wars dann auch schon ;d

Mehms hat gesagt…

Sie fängt an zu sterben. O.o

Koko hat gesagt…

Lächeln, Lächeln, Lächeln, Augenzucken!!
Haha, geht mir auch immer so!