Samstag, 1. Juni 2013

Ach du scheiße.

Ich zeige nie Initiative.
Ich verstehe mich nur mit ein paar Kindern gut, teilweise auch nur wegen meines Projektes.
Ich solidarisiere mich mit ihnen.
Man muss mir immer sagen was gemacht werden muss.
Aufgaben müssen beaufsichtigt und kontrolliert werden.
Ich muss noch sehr an meiner Persönlichkeit arbeiten.

Dinge, die ich angeblich „gut“ gemacht habe, werden runter gespielt mit Worten wie: „Größtenteils, Teilweise, Ansatzweise

Im Endeffekt bin ich sehr enttäuscht vom dieser Kinderwohngruppe. Meine Enttäuschung ist gar nicht in Worte zu fassen.
Ich fühle mich hintergangen und bin traurig. Wie können diese Menschen mir nur so etwas vor heucheln? Im Gespräch nichts darüber verlieren und tatsächlich mehr deren Fehler aufzuzählen und in der Beurteilung, die ich in meiner Schule abgeben muss, so etwas hinzu klatschen.

Ich wusste ja, nach einer gewissen Aktion von mir, hatten sie mich eh „im Auge“, weil ich ja gegen ihren Willen gehandelt habe und ein Kind nicht allein zum Supermarkt gehen lassen wollte. Dazu könnte ich noch einiges erklären, aber das lasse ich hier. Mir wurde, weil ich gesagt habe: „Ich würde aber trotzdem gern mitgehen...“ gesagt, dass ich „mal besser darauf achten solle, wie das, was ich ausspreche, bei anderen ankäme“.
Im Endeffekt haben sie mich mit dem Kind gehen lassen. Es war ihre Entscheidung.

Ich habe das Gefühl, während des angeblichen Gespräches unter den Erziehern, wurden die kompletten (übertriebenen) negativen Sachen ausgetauscht und keine positiven. Wenn positiv, dann ja nur teilweise oder ansatzweise.

Normalerweise bin ich nicht so, dass ich sage: „Das habe ich nicht verdient“, aber in diesem Fall ist es einfach so. Ich verstehe teilweise wirklich, was das Negative war, aber wie kann man nur so maßlos übertreiben? Vor allem der Schlusssatz, dass ich noch sehr an meiner Persönlichkeit zu arbeiten habe. Bitte?! Die tun so, als wäre ich der schlechteste Mensch den es überhaupt gibt.
Ich habe mich mit den Kindern solidarisiert?! Ich wollte ein Kind nicht allein gehen lassen wegen eines Fehlers, das es nicht begangen hat.
Ich zeige nie Initiative? Joa, das kann man auch gut beurteilen, wenn man nie neben mir ist. Ich habe ja nie von allein aus Hausaufgaben mit den Kindern gemacht, die Spülmaschine aus und ein geräumt, habe nie von selbst vorgeschlagen, mit den Kindern irgendwo hin zu gehen. Habe nie von selbst aus mit den Kindern gespielt. Habe nie das verfickte scheiß Gebäude gesaugt. Habe nie die Küche geputzt. Habe nie geholfen, den Essenstisch vorzubereiten. Habe nie geholfen, den Garten ein bisschen auf Vordermann zu bringen. Nie. Und schon gar nicht von allein aus.

Ich musste immer beaufsichtigt und kontrolliert werden. Wollt ihr mich bei diesem Punkt komplett verarschen? Dazu fehlen sogar mir die Worte.

Im Reflektionsgespräch des Praktikums wurden mir keine einzigen dieser Sachen ins Gesicht gesagt. Das einzige, was vor kam, war, dass ich zu zurückhaltend war. Da stimme ich zu.

Mich am Tag, an dem ich die Beurteilung abgeholt habe, auch noch zum Essen einzuladen und so eine gespielte Freundlichkeit vorzutäuschen, ist einfach nur dreist.

Morgen fahr ich mit einer kleinen Gruppe von der Schule aus nach Polen, um genau zu sein, nach Auschwitz. Donnerstg Nacht komme ich wieder und werde am Freitag mit meiner Lehrerin über die Beurteilung reden. Mal sehen, ob ich mich an dem Punkt komplett entscheide, da nochmal, zu dieser zweigesichtigen Erziehertruppe, zurück zu gehen, oder nicht.
Ich bin weiterhin so wütend.

Kommentare:

Lady World Wide hat gesagt…

Oh das hört sich wirklich gemein an. Das mit den Einkaufen kann aus einem bestimmten blickwinkel komisch klingen aber die sollen sich mal nicht so aufführe. Vielleicht solltest du diese Persohnen nochmal darauf ansprechen. Hoffentlich kennt deine Lehrerin dich gut genug um zu wissen das das nicht die ganze Wahrheit sein kann.

LG ;)

Ninii hat gesagt…

Ach die spinnen doch. Also im ernst, an deiner Persönlichkeit arbeiten? Ich BiTTE dich, DU bist wer du BiST! und Niemand hat zu entscheiden, was eine Persönlichkeit für den jeweiligen die Beste ist. Außerdem hast du eine GEiLE Persönlichkeit. Diese Blindäugigen Erzieher sollten einfach mal über ihren starrsinnigen Horizont blicken, dann könnten sie auch deine tolle Persönlichkeit erkennen.
Trotz allem würde ich da noch einmal auftauchen. Ich kenne dich und ich weiß das du vill nicht so .. Impulsiv bist wie ich... aber ich weiß auch, dass das was diese 'Erzieher' gesagt/geschrieben haben, überwiegend nicht der Wahrheit entsprechen kann. So was sollte selbst dein ruhiges Wesen NiCHT akzeptieren.
Puuuh man macht mich das wieder Stinkig. ;)
Tut gut ein wenig Luft rauszulassen! :D
Aber Hey, Schon vergessen? Du bist das Wahre BÖSE ;) Natürlich spielst du die Kinder gegeneinander auf. Was hast du auch besseres zu tun, da du ja NICHTS tust, solange man dich nicht auffordert. und selbst dann bist du nicht fähig allein Aufgaben zu verrichten, da ja IMMER jemand dich beaufsichtig hat. Also wirklich IMMER X'D*IronieIronie*
tut mir leid ich musste einmal einen haufen Ironiekacke legen.
:*

Wide Awake hat gesagt…

Bin hier durch Zufall gelandet und kann nur sagen: Rede mit ihnen. Mir ist sowas auch schon passiert und ich hab mich übertrieben aufgeregt und wollte es erst akzeptieren. Aber im Endeffekt hat es so gut getan einfach mal zu sagen, was man richtig gemacht hat. Die haben mich danach angestarrt und erstmal nichts mehr gewusst. Danach wurden sie kleinlaut und haben ihre Bewertung 'überdacht'. Vielleicht ist es nicht der einfachste Weg, aber egal ob es etwas verändert oder nicht.. es wird dir helfen.
Du schreibst übrigens wirklich gut :)
Liebe Grüße!